key_kurkliniken

psy titelbild2Die Schwerpunktkur für Mütter und Ehefrauen von psychisch kranken Angehörigen

Leidet ein Familienmitglied an einer psychischen Erkrankung, führt dies zu extremen Belastungssituationen in der Familie. Die Hauptlast haben, wie so oft, die Frauen zu tragen.

Die Grenzen ihrer Belastbarkeit sind - je länger die Krankheit dauert - schnell erreicht, oftmals werden sie überschritten. Häufig entstehen als Folge dieser jahrelangen Beanspruchungen bei den Müttern/Ehefrauen erhebliche körperliche und psychische Beeinträchtigungen.

Deshalb bieten wir bundesweit als einziger Träger in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der Angehörigen von psychisch Kranken eine spezielle Schwerpunktkur für Mütter bzw. Frauen angeboten, die einen psychisch kranken Angehörigen begleiten.

Sie findet in der Frauen-und Mütterkurklinik Bad Wurzach vom 19.04. - 10.05.2017 statt.

 

Indikation


Die Schwerpunktkur ist eine stationäre Maßnahme nach § 24 (Vorsorgekuren) oder § 41 (Rehabilitationskuren) SGB V, die in der Regel - bis auf den gesetzlichen Eigenanteil - von der Krankenkasse finanziert wird. Für die Beantragung der Kurmaßnahme ist ein ärztliches Attest erforderlich. Folgende Indikationen werden beispielsweise behandelt:

  • Erschöpfungszustände, Folgen von Betreuung psychisch kranker Angehöriger


  • Folgen von Stressbelastungen
  • Psychosomatische und psychovegetative Störungen, depressive Reaktionen
  • Erkrankung des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
  • Ernährungs- und Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht
  • Erkrankungen des Nerven- und Kreislaufsystems

 

Download:

Hier können Sie unseren Flyer herunterladen:

flyer_angeh-psych.kranker.pdf